PROMOS Portfolio


Sicher werden gleich bei einigen von Ihnen Erinnerungen an die Schulzeit wach:  Zierte doch das Periodensystem so manches Labor für den Chemieunterricht. Farbenfroh gliedern sich die 118 chemischen Elemente in ein Gitter aus Zeilen und Spalten. Was in keinem Tafelwerk fehlen darf, hilft uns dabei, die komplexen Zusammenhänge unserer Natur und deren Beschaffenheit besser zu erfassen.


Selbiges Prinzip wollen wir uns für unsere Rückschau auf die Veröffentlichung des PROMOS Portfolios zu Nutze machen. Seit nunmehr 20 Jahren tüfteln wir gemeinsam mit unseren Kunden an neuen Lösungen, die mittlerweile ein nicht vergleichbares Spektrum für das professionelle Immobilienmanagement bilden. Um in Anbetracht dieser Fülle den Überblick zu behalten, haben wir uns das Periodensystem zum Vorbild genommen und unser Portfolio in ein neues Gewand gehüllt.


Aufgereiht gemäß ihren 8 Fachgebieten verstecken sich hinter den vielen, bunten Kacheln detaillierte Produktsteckbriefe. Von der Schnittstelle bis zur universellen Prozesssteuerung mit easysquare workflow wurde jede Lösung für den Relaunch unseres Webauftritts ausführlich beschrieben, lückenlos katalogisiert sowie mit Bildern und Videos aufbereitet. Etwa 475 Stunden Arbeit sind in die redaktionelle Erstellung unseres Onlineportfolios inkl. der Webseite geflossen und haben am 15. September 2016 ihren krönenden Höhepunkt gefunden. Denn als in 2016 die jüngsten 4 Elemente Nihonium (Nh), Moscovium (Mc), Tennessin (Ts) und Oganesson (Og) entdeckt und in das klassische Periodensystem der chemischen Elemente eingestuft wurden, ging auch das PROMOS Portfolio online.

In 20 Jahren Firmengeschichte hat PROMOS eine beeindruckende Vielfalt an Lösungen zusammengetragen, um das Immobilienmanagement nachhaltig zu digitalisieren:

Insgesamt 131 Einträge füllen inzwischen den Katalog und es werden stetig mehr. Das letzte Update zur DATEV-Schnittstelle wurde im März 2018 veröffentlicht und auch der nächste Zuwachs steht schon für das Frühjahr 2019 in den Startlöchern. Um das Portfolio auf dem aktuellsten Stand zu halten, lassen 42 Product Owner die Produktentwicklung bei der PROMOS nicht aus den Augen.


Innovationen mit Tradition


Schon seit der Gründung des Unternehmens in den späten 90er-Jahren ist das Berliner Beratungshaus eng mit der SAP Software verflochten. SAP bildet bei den meisten Lösungen das technologische Fundament. Doch wichen die Anforderungen der Wohnungsunternehmen für ihre konkreten Geschäftsvorfälle und der Funktionsumfang im SAP Standard in der Vergangenheit häufig voneinander ab. Um die Lücken zu schließen, hat sich das junge PROMOS Team sehr frühzeitig dazu entschlossen, selbst die Initiative zu ergreifen und über den Standard hinaus zu entwickeln. Beispielsweise gestaltete sich damals die Erzeugung von Schriftgut im SAP sehr aufwendig. Weder das Corporate Design noch die Vielfalt der Schreiben konnten ohne größere Entwicklungsleistung erstellt werden. Und so schlug die Geburtsstunde der Korrespondenz-Schnittstelle – die erste Eigenentwicklung aus dem Hause PROMOS, mit der erstmalig Neukunden gewonnen wurden und welche noch heute unter dem Namen OPCC im Portfolio zu finden ist. Praktikable sowie effiziente Lösungen zu entdecken und daraus nachnutzbare Produkte zu schaffen? Der Erfolg gibt diesem Modell recht! Heute reichen etwa 95 Prozent der Lösungen weit über den SAP Standard hinaus und dokumentieren die erfolgreiche Innovationsbilanz des Digitalisierungschampions.


Nachdem unser Unternehmen im vergangenen Jahr die Festlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen begangen hat, feiert in 2019 auch das Periodensystem der Elemente einen runden Geburtstag. 1869 kamen die beiden Forscher Mendelejew und Meyer ganz unabhängig voneinander auf die Idee, das chemische Durcheinander zu strukturieren, sodass sich die Entdeckung dieses faszinierenden Ordnungssystems zum 150. Mal jährt. In diesem Sinne, happy Birthday!

Zur Person:

Jens_Kramer.jpg

Jens Kramer

Geschäftsführer und Gründungsgesellschafter

Bitte warten