·
04.04.2019

Mit einem Klick Gutes tun

Der Smartphone-Boom hält an. Und damit auch der Markt für mobile Anwendungen. Digitale Lösungen erobern die Immobilienwirtschaft. Kaum ein Wohnungsunternehmen, das nicht den Service einer Mieter-App bietet.

Die digitale Mieterkommunikation kann aber weit mehr sein, als eine Schadensmeldung auf­zugeben oder den Mietvertrag einzusehen. Ebenso können soziale und karitative Zwecke in einer Mieter-App, wie die Spendenfunktion powered by easysquare, sinnvoll eingebunden werden: Insbesondere rund um die besinnlichen Feiertage im Jahr, wie Ostern oder Weih­nachten, ist der Wunsch groß, Gutes zu tun und zu spenden. Doch manchmal geht dies im hektischen Alltag unter, oder die Hürde, die richtige Initiative zu finden oder eine Über­weisung zu tätigen, lässt den frommen Gedanken tatenlos versiegen. Hier kann eine besondere Funktion in der Mieter-App helfen: Durch einen Klick kann für ausgewählte und geprüfte Organisationen gespendet werden, zum Beispiel auch ganz bequem und schmerzlos einen Teil der Rückzahlung der letzten Betriebskostenabrechnung. Eine Spendenquittung wird ausgestellt.

Die Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) setzte genau diese Besonderheit um: Seit März 2019 ist HWS mit einer eigenen App für Mieter auf dem Markt, die gemeinsam mit PROMOS consult und der Marke easysquare entwickelt wurde. Schnell und unkompliziert können die Mieter nicht nur ihren Vertrag einsehen oder einen Schaden melden, sondern auch mit einem Klick Gutes tun.

Beim 14. OpenPromos Anwenderforum am 27. März 2019 in Berlin stellte die Geschäfts­führung der Hilfswerk-Siedlung GmbH, Jörn von der Lieth und Dorit Brauns, die Zusatzfunktion ihrer Mieter-App vor. Zum Start der Spendenfunktion überreichten sie einen großzügigen Betrag in Höhe von 10.000 Euro an die Organisation „Brot für die Welt“, die seit Jahren von der HWS unterstützt wird. Mit dem Startschuss haben die Mieter der HWS nun die Möglich­keit, zum Beispiel das Guthaben der letzten Betriebskostenabrechnung, an „Brot für die Welt“ zu spenden.

„Bei der Übernahme von sozialer Verantwortung sollte die Hürde zwischen dem Lippen­bekenntnis und der tatsächlichen Handlung möglichst gering sein. So einfach wie möglich – das war der Anspruch an die Entwicklung der Spendenfunktion der Mieter-App“, sagt Jörn von der Lieth, Geschäftsführer der Hilfswerk-Siedlung GmbH. „Für den Mieter ist die Spende per App so einfach wie der Druck auf den Spendenknopf am Pfandflaschen-Rückgabeautomat“, ergänzt Jens Kramer, CEO von PROMOS consult. „Er kann zum Beispiel einen Teil des Gut­habens aus der Nebenkostenabrechnung an eine der in der App hinterlegten, geprüften Organisationen spenden.“

Vollständige Pressemitteilung:

Treten Sie mit uns in Kontakt:  

Julia_Franz.jpg

Frau Julia Franz

Ansprechpartnerin Redaktion  

Bitte warten