·
02.04.2019

Einblicke in die digitale Zukunft der Immobilienwirtschaft

Rund 145 Experten aus der IT und der Immobilienwirtschaft versammelten sich am 27. und 28. März auf dem 14. OpenPromos Anwenderforum, um sich über die neuesten digitalen Innovationen in der Branche auszutauschen.

Praxisnähe und unmittelbarer Nutzen sind die Kriterien dafür, welche der mittlerweile unzähligen digitalen Innovationen sich in der Immobilienwirtschaft langfristig durchsetzen werden – so der Tenor des diesjährigen OpenPromos Anwenderforums.

Streckenweise unterhaltsam und sehr kontrovers diskutierten Experten, wie Prof. Katarina Adams von der HTW Berlin und Prof. Manfred Helmus von der Bergischen Universität Wuppertal sowie der Querdenker Prof. Gunter Dueck und Futurologe Max Thinius, über die Auswirkungen, den Sinn, aber auch den Unsinn von Trends und Innovationen wie Künstliche Intelligenz, Blockchain Technologie und Building Information Modelling.

Konkrete innovative Anwendungen zur Verbesserung und Beschleunigung immobilien­wirtschaftlicher Prozesse stellte PROMOS im Rahmen der INNOVATION Lounge vor. Die jüngsten PROMOS Lösungen für die Nutzung der neuen SAP Business Suite S/4HANA® gaben einen Einblick in die digitale Zukunft des Immobilienmanagements und fanden großen Anklang bei den Besuchern.

Aber auch kleinere Innovationen wie die Integration einer Spendenfunktion in die Mieter-App eines kirchlichen Wohnungsunternehmens waren Thema auf der Veranstaltung: Die Berliner Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) gab zur Eröffnung den Startschuss für die gemeinsam mit PROMOS entwickelte Zusatzfunktion ihrer Mieter-App. Die Aktivierung nahm HWS zum Anlass, eine Spende in Höhe von 10.000,- Euro an die Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ zu überreichen.

„Bei der Übernahme von sozialer Verantwortung sollte die Hürde zwischen dem Lippen­bekenntnis und der tatsächlichen Handlung möglichst gering sein. So einfach wie möglich – das war der Anspruch an die Entwicklung der Spendenfunktion der Mieter-App“, sagt Jörn von der Lieth, Geschäftsführer der Hilfswerk-Siedlung GmbH. „Für den Mieter ist die Spende per App so einfach wie der Druck auf den Spendenknopf am Pfandflaschen-Rückgabeautomat“, ergänzt Jens Kramer, CEO von PROMOS consult. „Er kann zum Beispiel einen Teil des Gut­habens aus der Nebenkostenabrechnung an eine der in der App hinterlegten, geprüften Organisationen seiner Wahl spenden.“

Vollständige Pressemitteilung:

Treten Sie mit uns in Kontakt:  

Julia_Franz.jpg

Frau Julia Franz

Ansprechpartnerin Redaktion  

Bitte warten