·
04.10.2022
Strategie

7 Fragen an…

Das Dortmunder Wohnungsunternehmen DOGEWO21 gehört zu den innovativen Vorreitern seiner Branche und hat seit 2021 mit der Mieter-App ein weiteres erfolgreiches Tool in ihre Digitalisierungsstrategie und ihren Betriebsalltag integriert. Auch für die neuen EED-Anforderungen wurde schnell eine mobile Lösung gefunden, die für alle Seiten zielführend und zufriedenstellend ist. Für all dies steht PROMOS DOGEWO21 als Digitalisierungspartner stets zur Seite – und das nun schon seit 20 Jahren. Die Ergebnisse sind ein sehr positives Feedback seitens der Mieterschaft und eine unternehmerische Flexibilität, die dem heutigen Marktwettbewerb mehr als gerecht wird. Wie sehen 20 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit aus? Wie fing damals alles an? Und was könnte die Zukunft in Hinblick auf Digitalisierung in der Immobilienbranche bereithalten? Diese Fragen und mehr beantwortet Klaus Graniki, Geschäftsführer von DOGEWO21. Lesen Sie selbst, was Klaus Graniki an der Arbeitsweise der PROMOS so gefällt und welchen Projekten er in der Zukunft mit großer Freude entgegenblickt.

1. Nun arbeitet DOGEWO21 schon seit 20 Jahren mit PROMOS zusammen. Woher stammte damals der Entschluss zur Zusammenarbeit?


Klaus Graniki: Es gab damals verschiedene Entwicklungen am Anbietermarkt und einige Softwaresysteme zur Auswahl. Es zeichnete sich ab, dass ein neues Produkt mit SAP® eine gute wohnungswirtschaftliche Basis hatte. Das Produkt hatte den Vorteil, dass es sichere betriebswirtschaftliche Abläufe und eine Steuerung des Unternehmens mit sinnvollen Instrumenten bot. Die PROMOS war zu der Zeit ein neugegründetes Unternehmen. Trotzdem hatten einzelne Mitarbeitende bereits viel Erfahrung mit SAP® gesammelt. Es gab eine Ausschreibung und die PROMOS hat durch das sichere Auftreten sowie die gute Markteinschätzung der Mitarbeitenden die Ausschreibung gewonnen.


2. Welchen Stellenwert nimmt die Digitalisierung von Prozessen und Abläufen in Ihrem Unternehmen ein?


Graniki: Digitalisierung ist eines der wichtigsten Themen in der Wohnungswirtschaft. Es dient der Prozessoptimierung sowie der Unternehmenssteuerung. Es gibt viele Prozessentwicklungen, die ohne Digitalisierung gar nicht möglich wären. Aufgrund moderner Techniken kann die Arbeit der Mitarbeitenden erheblich erleichtert werden. Auch der Kontakt zu Kundinnen und Kunden kann dank digitaler Maßnahmen besser und leichter aufrechterhalten werden.


Bei DOGEWO21 fing es zum Beispiel mit der Handwerkerkopplung an und ging weiter bis zur easysquare Mieter-App. Die Mieterkommunikation findet nun hauptsächlich über die App statt. Dies erleichtert die Prozesse auch aus der Sicht des Wohnungsunternehmens, also für uns. Wenn der tropfende Wasserhahn nicht unbedingt am Telefon gemeldet werden muss, sondern über die Mieter-App als Prozess angestoßen werden kann, dann ist das natürlich eine großartige Verwaltungserleichterung.

3. Was sind die größten Benefits der Digitalisierung, von denen Sie als Unternehmen profitieren?


Graniki: Wir erkennen die größten Vorteile in der Unternehmenssteuerung. Hier gibt es wichtige Elemente im Rahmen der Prozessoptimierung, zum Beispiel für das Controlling oder das Rechnungswesen. Die Buchhaltung wird dank der Digitalisierung völlig anders konzipiert. Sie wird so aufgestellt, dass man unternehmensintern vorausschauend planen und organisieren kann. Effizienz und Automatisierung spielen für uns eine große Rolle, dazu gehören aber natürlich auch die Zufriedenheit von Mitarbeitenden und Mietenden. Wenn das alles in Einklang gebracht wird, wie es uns mit PROMOS gelungen ist, dann sind wir auf dem richtigen Weg.


4. Woran möchten Sie in Zukunft arbeiten?


Graniki: Wir möchten in der Zukunft bestimmte grafische Elemente in einer Anwendung mit einbeziehen können. Von einem digitalen Mietvertrag ist schon länger die Rede, es gibt jedoch auch viel komplexere Möglichkeiten. Man könnte beispielsweise verschiedene Elemente einer Wohnungsbegehung virtuell darstellen. Es gibt viele derartige Themen, die in der Zukunft für die Kundschaft und für Wohnungsunternehmen sehr ansprechend sein könnten.

Informationstechnologie und Immobilien (IT&I) Ausgabe Nr. 33 / April 2022

Möchten Sie unser Magazin regelmäßig erhalten?


Unsere halbjährlich erscheinende Fachzeitschrift „IT&I – Informationstechnologie und Immobilien“ informiert Sie über Hintergründe und Grundlagen zu aktuellen Themen und neuesten IT-Entwicklungen verbunden mit Fachthemen der Immobilienwirtschaft. Bestellen Sie unsere Online- oder Printausgabe hier.

5. Welche gemeinsamen Projekte mit PROMOS stehen an?


Graniki: Wir sind bereits eine Reihe gemeinsamer Projekte durchgangen, wie die Mieter-App oder elektronische Wohnungsabnahme. Wir haben also sehr gute Produkte, die ständig benutzt und laufend optimiert werden. Außerdem warten wir ab, welche Produkte es am Markt in der Zukunft geben wird. Es wird Innovationen geben, die unsere Zusammenarbeit beeinflussen werden und die wir gemeinsam optimieren können. Als flexibles und dynamisches Unternehmen kaufen wir nicht nur Produkte von der Stange, sondern erarbeiten gemeinsam neue Lösungen. Bei PROMOS bekommen wir Maßschneiderungen, die auf unser Unternehmen angepasst werden.


6. Welche Arbeitsmethoden werden sich in Zukunft bewähren?


Graniki: Der vielfältige Ausbau der Digitalisierung wird weiterhin ein Thema sein. Da werden wahrscheinlich Arbeitsmethoden auf uns zukommen, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Das persönliche Verhältnis zu den Kundinnen und Kunden ist jedoch immer noch das wichtigste Thema in der Wohnungswirtschaft und das wird es in Zukunft auch bleiben. Man kann nur an Menschen vermieten, die man sieht und mit denen man zusammenkommt. Der Mensch wird also genauso wie das Thema Digitalisierung in Zukunft im Mittelpunkt stehen.


7. Wie stellen Sie sich die weitere Zusammenarbeit mit PROMOS vor?


Graniki: Ein klares weiter so! Die Zusammenarbeit ist gut und wenn wir so weitermachen wie bisher, dann haben wir davon einen großen Nutzen und auch PROMOS wird sich stetig weiterentwickeln. Es läuft alles auf einer sehr sachlichen Ebene und unsere gemeinsamen strategischen Entwicklungen waren in den letzten 20 Jahren sehr gut. Auch die Zufriedenheit meiner Mitarbeitenden ist sehr groß. Es ist also alles im grünen Bereich und kann so bleiben.


Vielen Dank für das Interview.


redaktion@openpromos.de

Die Serie „7 Fragen an ...“


widmet sich den digitalen Innovationen in der Immobilienwirtschaft. Wie gut sind die Unternehmen aufgestellt? Und auf welche Maßnahmen setzen sie? Experten und Branchenkenner stehen in Kurzinterviews Rede und Antwort.


Teil 6:

Klaus Graniki, Geschäftsführer der DOGEWO21

Bitte warten