·
01.10.2018
Lösung

Fiori® bringt frischen Wind ins System

SAP Fiori® wird in den kommenden Jahren die bisherige Oberfläche SAP GUI vollständig ablösen und damit den Einstieg in Ihre SAP® Systeme grundlegend revolutionieren. Gleichzeitig eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten in der Prozessbearbeitung mit easysquare workflow. Wie diese Anwendungen zukünftig harmonieren, zeigt Ihnen unser Ausblick auf unsere Produktentwicklungen.

„Ach Herr Meier, wo ich Sie hier gerade treffe. Sagen Sie, ich habe noch gar keine Rückmeldung zu meinem Genehmigungsgesuch zum Laminatverlegen.“ Diese oder ähnliche Anfragen aus der Mieterschaft begegnen dem Objektbetreuer häufig in seinem Arbeitsalltag. Doch unabhängig davon, wie überschaubar der Bestand eines Wohnungsunternehmens tatsächlich ist, die Erwartungen der Kunden an die Auskunftsfähigkeit der Mitarbeiter sowie die Aktualität der Stammdaten sind hoch. Die Grenzen zwischen stationärem Büro, Kundenfiliale und mobiler Bereitschaft vor Ort verschwimmen und im Unterschied zu früher macht die moderne Technologie ein durchgängig mobiles Arbeiten endlich möglich.


Abschied ohne Tränen


Der Zugriff auf die im Unternehmen eingesetzten SAP® Systeme bildet dabei keine Ausnahme. Eine geräteunabhängige Verwendung von SAP® betrifft immer mehr Nutzer in ihrem Geschäftsalltag. Mit Fiori® bietet SAP eine unabhängige, intuitivbedienbare Benutzeroberfläche und verspricht ein insgesamt verbessertes Benutzererlebnis. Die bisherige Oberfläche SAP GUI gehört damit bald der Vergangenheit an, denn SAP hat bereits angekündigt, dass langfristig keine Aktualisierungen bzw. Optimierungen mehr durchgeführt werden. Dieser Schritt wird die Unternehmen zwangsläufig zu einem Wechsel auf die neue Zugriffstechnologie zwingen, unklar bleibt jedoch noch der Nutzungsgrad. Daher stellt sich hier die Frage, was konkret hinter Fiori® steckt und welche weiteren Vorteile die Lösung bietet.


Was ist Fiori®?


Am augenscheinlichsten zeigt sich die Veränderung in der Optik: Mit Fiori® verabschiedet sich SAP von ihren komplexen, überfüllten Informationsmasken, für die das Unternehmen lange Zeit bekannt war und welche dem Nutzer die Orientierung zusätzlich erschwerten (Abbildung 1). Heute bieten die diversen App Anwendungen, seien es Transaktionen, Berichte oder Analysen, den gleichen oder gar einen größeren Funktionsumfang, doch die Oberflächen sind mittels Kachel-Design klar angeordnet und aufgeräumt. Die Informationsfülle wird u. a. reduziert, indem die Rollen der Anwender berücksichtigt und auf diese Weise nur die benötigten Funktionen angezeigt werden. Die Zauberworte lauten: Rechte- und Rollenkonzept. Denn erstmalig ist das Launchpad mittels Berechtigungen durchgängig personalisierbar. Per Drag-and-drop können Anwendungen beliebig zusammengestellt werden.

Vergleich der beiden SAP Bedienoberflächen SAP Fiori und SAP GUI

Abbildung 1: Der fundamentale Wechsel in der SAP® Anwendung wird besonders im Vergleich der Bedienoberfläche zwischen SAP Fiori® und SAP GUI deutlich.

Fiori® umfasst jedoch weit mehr als nur die reine Oberfläche. Das Launchpad ist der zentrale Startpunkt zum Zugriff auf alle SAP® Systeme eines Unternehmens. Der Systemeinstieg wird vereinheitlicht, erleichtert und ermöglicht darüber hinaus ein browserbasiertes Arbeiten, welches die Bedienung sowohl vom PC als auch vom Tablet oder Smartphone erlaubt. Fiori® ist mit allen gängigen Browsern kompatibel und muss nicht mehr lokal installiert werden. Die Automatisierung sich wiederholender Vorgänge, Markierungen und Wiedervorlagen für Tätigkeiten, Kommentarfunktionen sowie eine innovative Suche schaffen ein gänzlich neues Anwendererlebnis mit SAP®.


Anwender ist König


Und genau darin besteht der elementare Kernaspekt des Paradigmenwechsels: Anstatt die Funktionalitäten in den Vordergrund zu stellen, rückt nun der Nutzer und dessen Arbeitserfahrung in den Fokus. In Zeiten der Digitalisierung, in  der kaum ein Geschäftsprozess ohne digitale Anwendungen auskommt, bleibt das Anwendererlebnis nicht mehr nur ein einfaches Nice-to-have, sondern offenbart sich als echter Erfolgsfaktor. Eine effektivere, schnellere und bessere Zusammenarbeit entscheidet zunehmend über den wirtschaftlichen Erfolg und Misserfolg eines Unternehmens.

easysquare workflow goes Fiori®


Viele der bisher genannten Funktionalitäten kennen PROMOS Kunden bereits aus der Prozesssteuerung sowie dem Arbeitskorb in easysquare workflow. Daher ist es ein folgerichtiger Schluss, easysquare workflow für unsere Bestandskunden nahtlos in die neue Oberfläche zu integrieren. Dazu gehört zum einen, die technische Verfügbarkeit von easysquare workflow im Browser als Fiori® App herzustellen. Zum anderen wird das Design von easysquare workflow gemäß den funktionellen Vorgaben des Fiori® Launchpad angepasst.


Das Designkonzept von Fiori® wird mit Hilfe des UI5 Framework umgesetzt und folgt im Wesentlichen fünf Prinzipien: Neben der bisher genannten Rollenbasierung, Personalisierung, Vereinheitlichung sowie der Vereinfachung ist abschließend noch das Responsive Design zu erwähnen (Abbildung 2). Das heißt, sämtliche Anwendungen passen sich automatisch an die verschiedenen Nutzungsszenarien, bspw. auf den mobilen Endgeräten, an. Das ERP von unterwegs ist damit zum Greifen nah.

Responsive Design von easysquare workflow

Abbildung 2: Dank des Responsive Designs bleibt die Anwendung von easysquare workflow auch auf mobilen Endgeräten komfortabel.

Vor diesem Hintergrund wird sich nun das Design von easysquare workflow verändern, die Grundstruktur bleibt jedoch erhalten. In Zukunft navigiert der Anwender aus dem Launchpad heraus in den persönlichen Arbeitskorb, von wo er direkt in die Prozesse abspringen kann (Abbildung 3). Die Anwendungen werden deutlich übersichtlicher, komplexe Daten sowie Prozesse lassen sich in den Kacheln zudem grafisch darstellen. Neue Darstellungsobjekte, über die bisherigen Dialogmasken und Tabellen hinaus, erweitern die Analysefunktionen und geben schnell Einblick in die wichtigsten Kennzahlen.


Ausblick


Bereits im Herbst 2018 wird easysquare workflow in einem ersten Mock-up für Fiori® bereitstehen. Auf diese Weise erhält der Nutzer einen sehr guten Eindruck vom Look-and-feel der neuen Bedienbarkeit. Da die notwendigen Anpassungen an das neue Designkonzept über eine reine 1:1 Interpretation hinausgehen, werden weitere PROMOS Lösungen ab 2019 folgen.

Navigationspunkte in easysquare workflow on Fiori

Abbildung 3: Die Navigation in einen Arbeitsprozess erfolgt mit maximal drei Klicks.

Zur Person:

ITI27_Artikel02_Abb_4.jpg

Björn Schwarz
Director Consulting Financials
PROMOS consult

Bitte warten