·
14.03.2018

Abschied von alten Formaten - Willkommen neue DATEV-Schnittstelle

Zum Austausch verschiedener Buchhaltungsdaten aus Ihrem SAP® System mit externen DATEV-Systemen, beispielsweise von Steuerbüros, werden in der Regel Schnittstellen benötigt. Diese übersetzen quasi die vorhandenen Informationen zwischen den beiden Systemen in eine gemeinsame Sprache. Zum Jahreswechsel 2017/2018 wurden nun veraltete Datenaustauschformate eingestellt.

Mehr als 20 Jahre lang wurden Formate, wie das Postversandformat und das bisherige Rechnungswesen-Format (ASCII bis 2009), für den Datenaustausch verwendet. Doch zum 01.01.2018 mussten wir uns von ihnen verabschieden. Mit Installation der Jahreswechselversion der DATEV-Programme können die alten Formate nicht mehr verwendet werden. Eine Ära geht zu Ende.

Ersetzt werden die veralteten Datenaustauschformate durch ein neues, flexibleres DATEV-Format, welches bereits 2009 eingeführt und seither laufend an die rechtlichen Gegebenheiten angepasst wurde. Aus diesem Grund hat PROMOS die DATEV-Schnittstelle auf das neue Format umgestellt.

Datenübergabe leicht gemacht

Mithilfe der neuen Version können Sie Ihre im SAP® System existierenden Daten ganz einfach exportieren und in das DATEV-System importieren. Sogenannte Mapping-Tabellen helfen Ihnen dabei, die Ursprungsdaten den korrekten Zieldaten zuzuordnen. Hierfür stehen Ihnen jeweils Mapping-Tabellen für Sachkonten, Debitoren, Kreditoren, Steuerschlüssel und DATEV-Kostenstellen zur Verfügung. Eine separate Konvertierung Ihrer Daten ist nicht mehr notwendig. Wollen Sie ggf. die Ausführung der Schnittstelle für bestimmte Buchungskreise je Anwender beschränken, ist das kein Problem. Die Lösung umfasst eine intelligente Berechtigungslogik. Protokolle dokumentieren den Erfolg der Transaktion übersichtlich und nachvollziehbar.

Bitte warten