·
06.10.2008
Pressemitteilung

PROMOS consult und SAP erweitern Partnerschaft und schließen Lösungspartnervertrag zur Produktlinie Business Objects ab

PROMOS consult und SAP haben einen Lösungspartnervertrag zur Produktlinie Business Objects (BO) abgeschlossen. PROMOS kann nun mit diesen neuen Produkten eigene immobilienwirtschaftliche Reporting-Anwendungen entwickeln und zusammen mit den BO-Produkten verkaufen.

„Wir haben mit der Produktentwicklung bereits begonnen“, erläutert der für das Beratungsgeschäft zuständige PROMOS-Geschäftsführer Torsten Kreis. „Neben der vollen Integration in die SAP-Welt liegt der Vorteil vieler BO-Produkte darin, dass sie bereits nach kurzer Einarbeitung für den Kunden nutzbar sind.“

Business Objects gilt als Vorreiter im Bereich der Business Intelligence und wurde Ende des letzten Jahres von SAP für 4,8 Mrd. Euro übernommen. Die BO-Produkte unterstützen Top-Manager, die im Unternehmen verstreut vorhandenen Daten zusammenzuführen und so zu verarbeiten, dass auf Basis dieser Analyse Entscheidungen getroffen werden können. Mit dem Zukauf kann SAP den Ruf der Anwender nach umfassenderen Business-Intelligence-Funktionen in den Business-Produkten gut beantworten.

„Gerade die Reporting-Anforderungen unserer Kunden werden immer anspruchsvoller“, begründet PROMOS-Geschäftsführer Jens Kramer die Entwicklung. „Schnelle und flexible Lösungen, die sich nahtlos in die operativen Systeme integrieren lassen, dennoch reichhaltig ausgebaut werden können, sind aktuell sehr gefragt.“ Für PROMOS ist dieser Lösungspartnervertrag ein weiterer Baustein beim Ausbau seiner Business-Intelligence-Kompetenz.

Erste Anwendungen aus der Praxis werden am 5./6. November auf dem 6. OpenPromos Anwenderforum in Berlin mit einer Live-Demo vorgestellt.

Vollständige Pressemitteilung:

Treten Sie mit uns in Kontakt:  

Julia_Franz.jpg

Frau Julia Franz

Ansprechpartnerin Redaktion  

Bitte warten